Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/morrighan86

Gratis bloggen bei
myblog.de





Frohe Weihnachten!

http://home.arcor.de/bernieflynnfan/foto.html => oberes Foto.

Hier seht ihr das Werk einer völlig beknackten Nuss. Seit neustem bin ich schon zu doof zum Treppen steigen. Genau genommen bin ich die Treppe hochgefallen und habe mir dabei die Bänder gezerrt. Und zwar ordentlich. Diesmal aber rechts, Abwechslung muss sein! Und so verbringe ich die Adventszeit auf dem Sofa. Nix mit Weihnachtsmarkt, Eislaufen und so... nö nö. Ich lieg lieber nutzlos in der Gegend rum.   Wenn es wenigstens wie beim letzten Mal beim Tanzen passiert wäre. "Ja, ich hab da nen ganz fiesen Schritt gemacht und das ging eben schief." NEIN. "Ich habe einen Fuß vor den anderen gesetzt und das ging eben schief."  

Mal sehen, wie ich auf Arbeit komme, denn fahren kann ich nicht. Aber mein liebes Naddel hat mir erstmal ihre Krücken überlassen. Ist auch ganz praktisch, wenn mir jemand auf den Wecker geht... *hrhrhr*

So. Ich muss jetzt das Bein hochlegen.

9.12.06 14:03


Dieses und jenes.

Moinsen ihr Leut!

Ich mal wieder. Es gibt eigentlich nicht wirklich was Neues, aber ich dacht mir, tippste mal paar Zeilen.

Also. Lord of the Dance kommt wieder auf Tour. Chemnitz, Erfurt, Zwickau, Dresden, Leipzig, Gera, Magdeburg, Regensburg, Nürnberg, Cottbus... Ein Traum! Das sind mindestens 6 Shows, die ich mir angekuckt hätte. WENN da nicht... die gute Katja ist zu der Zeit gerade in Old England. TOLL! Und schon schrumpft mein geplanter Show-Marathon auf Zwickau und Leipzig zusammen, Chemnitz werd ich nur mal eben backstage "Hiho" sagen. Schlimm oder?  Das Leben ist so ungerecht! Das waren noch Zeiten, nicht wahr? Als wir als "Katrin und Heidi" getarnt die Messe Erfurt unsicher gemacht haben. Oder hinter ner Tür in Göttingen standen und nicht mehr weg kamen, weil sonst die Fußball spielenden Hupfdohlen unseren Plan durchschaut hätten. Oder als Katja der A**** auf Grundeis ging, weil ihre kriminelle Freundin mit nem geklauten Kleidchen im Rucksack rumlief.... Ja ja...  Schade. Als Ersatz werd ich mir nächste Woche ein Musical ankucken. Zur Abwechslung mal Falco meets Amadeus.  COME AND ROCK ME AMADEUS!

Arbeit... muss ja auch sein. Mittlerweile kann ich behaupten, die lustigste Praxisphase überhaupt zu erleben. Mein Kollesche hat sich als sehr amüsantes Kerlchen entpuppt. Die Bearbeitung der Schadensfälle garniert er mit Zitaten von Jürgen von der Lippe ("Porno rückwärts", musikalischer Untermalung (Goth Rock ... manchmal pfeift er auch den Yankee Doodle, was mich dann wieder sehr an Celtic Tiger erinnert) und Gemeinheiten mir gegenüber ("Lehrwanst, das gibt Schläge!"

Weiterhin weihnachtet es sehr. Bei tropischen Temperaturen. Den ersten Glühwein gabs gestern in der Bergstadt Freiberg. Guggst du hier:

http://home.arcor.de/bernieflynnfan/foto.html

In diesem Sinne, bis zum nächsten Mal.

ich

3.12.06 11:48


Traumdeutung

Ich bin heute Morgen zu dem Schluss gekommen, dass ich in Gedanken öfters noch auf Arbeit bin. DENN, jetzt kommts,  mir träumte... ich fang mal von vorne an. Ich war mit meinen Ellies auf dem Weg zur Fähre nach Calais, Ziel: Irland. Wir waren schon bissl spät dran, trotzdem hielten wir auf nem Rastplatz irgendwo zwischen Erfurt und Aachen... neben dem schicken schwarzen Passat mit amtlichem Kennzeichen C - KN 120 von ... Jörg Schüppel.   Der auch noch drin saß und mich doof ankuckte. Schnell wieder ins Auto gehüpft und weg da! Weiter Richtung Kanal. Allerdings, wie das im Traum so ist, nicht zum Ärmelkanal, sondern zum Panamakanal. Ziemlich eng, wenn ihr mich fragt. Wir sind dann auch nicht mit der Fähre gefahren. Sondern mit nem Containerfrachter. Ich tippe mal auf Panamax-Klasse, 4000 TEU Kapazität. Nun ratet, wer das Ding fahren durfte? Mein Papa, der alte Seebär, und ich. War bissl schwierig, denn der Gegenverkehr, bestehend aus Yachten und Fischkuttern, erwies sich als ziemlich rücksichtslos. Wie soll man bitte so'n Kasten da durch manövrieren, wenn einem dauernd diese Sonntagssegler entgegenkommen?! Aber macht nix, drüben angekommen, haben wir erstmal geankert und sind im Kanal baden gegangen, nicht ahnend, dass es dort Haie gibt. Aber alle Beine noch dran, dann bin ich aufgewacht.

Ich denke also, dass ich mir zuviele Gedanken über die Arbeit mache. Oder ist es normal, dass man leuchtende Augen bekommt, wenn man 2 nagelneue, glänzende, todschicke, dunkelblaue Wechselbrücken mit'm K+N Schriftzug übern Hof fahren sieht?! Oder ehrfürchtig stehen bleibt, wenn man bemerkt, dass das WM Logo an der Hauswand von nem überdimensionalen angestrahlten K+N Anker ersetzt wurde?! Ich zweifle daran. Eher nicht, oder?

So denn, gehabt euch wohl!

11.11.06 16:33


Frondienst

Proletarier aller Länder, vereinigt euch!

Steht zumindest in Stein gemeißelt am wunderschönen Karl-Marx-Monument in Chemtz. Bisher hab ich das nie so beachtet... seit neuestem erscheint mir der Gedanke an eine Revolution, die zum Niedergang des Kapitalismus führt, immer netter.  Na gut - zugegeben, ich habe nichts gegen den Kapitalismus an sich. Nur gegen Arbeit. Noch dazu bei WM Cargonet Niederlassung Chemnitz. Lasst euch nicht täuschen vom schwülstigen Klang. Man kann eine Firma auch "Networks, Mobility, Logistics" nennen und meint damit die Deutsche Bahn...  Jedenfalls zeichnet sich mein derzeitiger Arbeitsplatz durch freundliche Mitarbeiter, sinnvolle Aufgaben, eine gemütliche Einrichtung und flexible Arbeitszeiten aus. Nicht zu vergessen die gute Luft. Cadmium, Nickel, Blei und Flugrost machen das Öffnen der Fenster zu einem unvergesslichen Erlebnis. Man hat auch sehr lange was davon. So ein Krebsgeschwür in der Lunge kann einem über längeren Zeitraum Freude bereiten. Das gibt dann immer ein großes Hallo!

Außerdem bin ich stolz, den Titel AvD (nochmal für Outsider: Arsch vom Dienst) zu tragen. Denn ich bin ja kein WM-Azubi. Sondern von K+N. Und wir sind dort nicht so gerne gesehen, denn K+N hat mit WM Folgendes gemacht:  Dementsprechend werden wir mit offenen Armen empfangen.

 

Kommen wir zu Erfreulicherem: Es wurde Zeit für das Steppen kleiner Füße. Michael Flatley wird Papi. Je oller desto doller. Mit fast archaischen 48 Jahren ist das nicht mehr so einfach (ich weiß das aus Erzählungen meiner Eltern... Immerhin war mein Paps auch nicht mehr der Jüngste). Jedenfalls... Niamh, die werdende Mutti, hat ja auch schon 32 Jährchen auf'm Buckel. Wobei man sagen muss, dass sie noch extrem gut aussieht. Da gibts andere Frauen die in dem Alter schon bissl zerstörter aussehen... Lieber Michael, nu is hoffentlich mal Schluss mit Fremdgehen!   Kann er dann seine eigene Truppe gründen. Hausmusik mal anders... Da wackeln de Wände! Ist sicher das Highlight jedes Familienfestes. Allerdings müssen wir nun Niamh von der Bühne verabschieden, denn Irish Dancer ist kein Beruf für eine Schwangere. Mal sehen, ob in einem Monat bei Celtic Tiger schon 'ne Murmel zu sehen ist.

Hm... jo. Viel mehr gibts nicht zu berichten. Samstag war ich mal eben in Dresden, die gute alte Katja besuchen. Ich hab wieder viel gelernt über den Ausbau der Innenstadt und Müllerchen + Co. (Wer sind Müllerchen + Co.? Keine Ahnung... Musicaldarsteller.... oder so. Tschuldige. :-D). Freitag Oper, Montag Oper... Kann man nur empfehlen. Die Inszenierungen sind immer so gelungen. Und stimmlich sind unsere Sänger ja sowieso der Renner. Auch wenn sie unter einem 5 m hohen Plüschberg in Form einer fleischfressenden Pflanze sitzen. Von optischen Komponenten wollen wir mal gar nicht anfangen, sonst gerate ich wieder in Verzückung... Aber Matthias Otte in Unterhosen ist das Highlight der Woche. Frag mich nur, wie sich dieser Teebeutel erlauben konnte, der Zweitbesetzung im "Kleinen Horrorladen" den Vortritt zu lassen, wenn ICH im Publikum sitze. Nun gut. Man kann nicht immer Sieger sein.

In diesem Sinne!

31.10.06 14:47


Riverdance und Praxisphase

Liebe Leser... ich mal wieder.

Was mich so bewegt... (darum gehts ja hier). Kaum zu glauben aber wahr, ich habe das 3. Semester hinter mich gebracht. Ob erfolgreich oder nicht, wird sich bald rausstellen. Es war ein Semester der tiefgründigen Gespräche ("Und dann is die Klospülung immer so laut!". Wir waren vorbildliche Studenten. Ich hab gezählt. Nur etwa 1/5 der Vorlesungen wurden nicht besucht. Bei Katja dürfte es 1/4 gewesen sein, aber da komm ich auch noch hin! Was noch.... Viel Zickenterror. Wir konnten nichts dafür! Die andern sind Schuld!  Wir befanden uns im Krieg mit Dozenten  , wir haben sie versenkt, wir haben Kommillitonen versenkt ("Vor Rügen lief leider ein Tanker auf Grund..."  Wir lernten viel... Dass Kühne+Nagel ein Verbrecherverein ist, dass Spedition Vogtland und NUR DIE am Verlust von etwa 5000 Pumpen Schuld ist, dass Nairobi keine Hafenstadt ist und die Schifffahrt von geophysikalisch verursachten Meeresströmen abhängt.  UND wir haben letztendlich die Prüfungen überlebt. Fast ohne zu spicken! Fast... Und nun auf in die Praxis. Ja ja ja jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, wir steigern das Nettonationaleinkommen!

Ich komme nicht umhin, euch mitzuteilen, dass die Riverdance Avoca Company die Stadthalle Chemnitz beehrt. Ratet mal, wer 1. Reihe Mitte sitzt. Hmm... war das schon immer so teuer?!  Was soll's. Das geht ab wie Sau. Vor 3 Jahren waren die Herrschaften das letzte Mal hier. Um die Zeit zu überbrücken, durfte ich 2005 eine Show in Dublin sehen. Dolles Ding. Nun sind sie jedenfalls mal wieder hier und ich springe im Quadrat.

In diesem Sinne, hasta la vista!

20.10.06 21:58


Bericht zur Lage der Nation

Guten Morgen, Ahoi und Waidmanns Heil!

Wir melden uns live vom Treffen der Anonymen Am-Rad-Dreher.

14.10.2006 Es ist soweit. Gerade eben werden in einem Kaff namens Fermoy, irgendwo in den Weiten der Grünen Insel, die magischen Worte gesprochen: Du da, der du die da, und du da, die du den da, ehelichen willst [...] Ja wollt ihr denn wirklich?! Wahrscheinlich wollen sie. Somit ist Irlands begehrtester Junggeselle vom Markt. Wird auch Zeit alter Knabe! Bist ja nun schon 'n ganzes Stück über's Verfallsdatum...

Des öfteren hörte ich mir in den letzten Tagen Beschwerden an darüber, dass ich nicht  mehr ansprechbar sei, mich in meinen Heftern vergraben würde und mangels Sonnenlicht schon ziemlich blass um die Nase wäre. WAS KANN ICH DAFÜR?! Ich lauf gleich gegen die Tür. Wenn man schon von zu versteuerndem Einkommen träumt, ist das doch... bedenklich?! Ganz zauberhaft finde ich ja auch, dass man plötzlich von Leuten behelligt wird, die einen sonst nicht mal mit'm Arsch ankucken.  "Wollen wir zusammen lernen?" NEIN. Das wollen wir nicht. Wir wollen die Silke fein in Ruhe lassen.

Jaa jaa.... ich bin so schlecht gelaunt. Ich kucke wie... 7 Tage Ostseewetter. Oder sagen wir Irlandwetter. Genau. Aber raffen wir uns wieder auf. Es gibt Schlimmeres. Zum Beispiel einen drohenden Bescheid wegen ner Geschwindigkeitsüberschreitung von popeligen 25 km/h.   Oder eine Matheprüfung. Liebe Heike, wir schaffen das!

In diesem Sinne verabschiede ich mich vom geneigten Laser.

14.10.06 12:30


Michael Flatley heiratet

Nein, nicht mich... Das wär's ja noch. Dann wäre ich alle Sorgen los. Geld wie Heu und freier Eintritt bei Lord of the Dance... Ein Leben lang.

Nein, die Auserwählte ist Niamh O'Brien, seit Riverdance immer an seiner Seite. Nach diversen Irrungen und Wirrungen (ich sag nur Plastik-Lisa) scheint er nun doch vernünftig geworden zu sein. Was soll man zu Niamh sagen... sehr nette Dame. Und mit ihren 32 gerade mal 16 Jahre jünger als er. Auf nem alten Fahrrad lernt man fahren! Hab ich mir sagen lassen von jemandem, der's wissen muss.

Und so zieht nun auch bei Michael Ruhe und Ordnung ein.

Für mich sind alle Chancen vertan... Wieder brauche ich Trost.

Zum Schluss noch ein schlaues Zitat: "Später fand ich eine Frau, ihre Haare war'n schon grau. Doch sie hatte Kinderlein, ich wollt nie mehr alleine sein!"

12.10.06 16:05


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung